Advertisements

10-Tage-Deutschlandvorhersage

22-01-2021 12:50

VHDL17 DWOG 221200
Deutscher Wetterdienst
10-Tage-Vorhersage für Deutschland
von Montag, 25.01.2021 bis Montag, 01.02.2021
ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach
am Freitag, 22.01.2021, 13:45 Uhr

Wechselhaft mit schauerartigen Niederschlägen. In den Niederungen,
teils Schnee, teils Regen, im Bergland meist als Schnee. Ab Mittwoch
von Südwesten her allmähliche Milderung.

Vorhersage für Deutschland bis Freitag, 29.01.2021,
Am Montag im Süden und Südwesten meist stark bewölkt mit
schauerartigem Schneefall. Im Norden und Nordwesten wolkig mit
Aufheiterungen, vor allem von Vorpommern bis zum Erzgebirge wolkig
und vereinzelt Schnee- oder Graupelschauer. Höchsttemperaturen
zwischen -2 und +3 Grad. Schwacher im Süden mäßiger Wind aus
unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Dienstag im Süden und Südwesten weitere
Schneeschauer. Sonst wolkig, teils gering bewölkt oder klar und
überwiegend niederschlagsfrei. Abkühlung auf +1 bis -5 Grad, örtlich
darunter. Verbreitet Glättegefahr

Am Dienstag wechselnde bis starke Bewölkung und vor allem im Norden
und Osten noch einzelne Schnee- oder Graupelschauer. Gegen Abend im
Südwesten aufkommender Niederschlag. In tiefen Lagen teils Regen,
sonst Schneefall. Höchstwerte zwischen -1 Grad im mittleren Bergland
und +4 Grad an Mosel und Rhein.
Schwacher bis mäßiger West- bis Nordwestwind.
In der Nacht zum Mittwoch im Süden und in der Mitte einzelne
Niederschläge. Im Nordosten meist trocken. Tiefstwerte +1 bis -5
Grad, am Alpenrand bis -10 Grad.

Am Mittwoch anfangs kaum noch Niederschläge und kurzzeitige
Wetterberuhigung. Am Nachmittag von Südwesten her dichtere Bewölkung
und nachfolgend aufkommende Schneefälle, in den Niederungen teils
auch Regen. Höchsttemperaturen +1 bis +4 Grad, im Südwesten bis +5
Grad. Schwacher bis mäßiger, im Südwesten teils frischer Südwestwind,
sonst Wind aus unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Donnerstag weitere Niederschläge, im Südwesten meist
Regen, sonst Schneefall mit Glättegefahr. Abkühlung auf 0 bis -5
Grad, im Südwesten und Westen frostfrei bei +1 bis +3 Grad.

Am Donnerstag stark bewölkt bis bedeckt und zeitweise teils kräftiger
Regen, im Osten und im höheren Bergland auch Schneefall. Höchstwerte
zwischen 0 Grad im Osten Bayerns und 9 Grad am Niederrhein. Im
höheren Bergland um -2 Grad. Schwacher bis mäßiger westlicher Wind.
In der Nacht zum Freitag weitere Regenfälle, im Nordosten und in den
höheren Mittelgebirgslagen auch mal Schneefall. Tiefstwerte zwischen
-3 Grad im Nordosten und 5 Grad am Rhein.

Am Freitag überwiegend stark bewölkt bis bedeckt und zeitweise teils
kräftiger Regen. Höchsttemperaturen zwischen 2 Grad im Nordosten und
11 Grad am Oberrhein. Im Süden mäßiger bis frischer Südwestwind mit
starken bis stürmischen Böen, im Bergland Sturmböen. Sonst
schwachwindig. In der Nacht zum Samstag im Nordosten etwas
Schneefall, sonst wechselnd bewölkt und noch etwas Regen. Tiefstwerte
zwischen -2 Grad im Nordosten und +5 Grad an Rhein und Ruhr.




Trendprognose für Deutschland, von Samstag, 30.01.2021 bis Montag,
01.02.2021,
Wechselhaft mit zeitweiligen Regenfällen, im Nordosten anfangs auch
Schneeregen. Mit Höchstwerten von 5 bis 12 Grad deutlich milder als
bisher. Lediglich im Nordosten mit Werten um 2 Grad etwas kühler.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Stefan Külzer

Advertisements