Advertisements

10-Tage-Deutschlandvorhersage

03-12-2020 11:20

VHDL17 DWOG 031200
Deutscher Wetterdienst
10-Tage-Vorhersage für Deutschland
von Sonntag, 06.12.2020 bis Sonntag, 13.12.2020
ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach
am Donnerstag, 03.12.2020, 11:58 Uhr

Mäßig kalt, gebietsweise Niederschlag, örtlich gefrierend mit
Glatteis, im Bergland ein wenig Schnee. Insgesamt leicht winterlich.

Vorhersage für Deutschland bis Donnerstag, 10.12.2020,
Am Sonntag überwiegend bedeckt, zwischen Nordsee und Alpen zeitweise
Regen, im Bergland Schnee. Im äußersten Westen und im Osten
überwiegend trocken. Am Alpenrand und inneralpin meist andauernder
Schneefall bis in die Täler, am östlichen Alpenrand und in der
Donauniederung örtlich Glatteisgefahr. Höchsttemperaturen 2 bis 6
Grad, im Süden bei Schneefall um 0 Grad, im Osten bis 10 Grad. In
Ostsachsen böig auffrischender Wind aus Südost, Sturmböen in
exponierten Lagen, sonst meist schwachwindig.
In der Nacht zum Montag dichte Wolken, in der Westhälfte Regen, im
Bergland Schnee, an den Alpen nachlassender Schneefall. Streckenweise
Nebel. Regional Glätte. Abkühlung auf 1 bis -4 Grad, im Osten und
Norden häufig frostfrei mit 5 bis 1 Grad.
Am Montag im Norden und Westen nachlassender Regen. Sonst meist
neblig oder trüb, im Osten und in Alpennähe Auflockerungen. Im Osten
nicht mehr so mild, ansonsten wenig Temperaturänderung. Wind meist
schwach um Ost, auch im östlichen Bergland abflauend. In der Nacht
zum Dienstag teils bedeckt, teils aufgelockert. Nebel oder
Verdichtung bereits vorhandener Nebelfelder. Im Norden und Nordosten
meist frostfrei, Tiefstwerte sonst +1 bis -5 Grad.
Am Dienstag und Mittwoch überwiegend neblig oder trüb, im Südwesten
und im Nordosten vor allem am Mittwoch etwas Niederschlag,
Auflockerungen am ehesten im Nordwesten und ganz im Südosten.
Temperaturmaxima 0 bis 4, im Nordosten und am Niederrhein am Dienstag
um 6 Grad. In einigen Tallagen Mittel- und Süddeutschlands auch
tagsüber frostig. Meist schwacher Wind um Ost. In den Nächten vor
allem im Süden geringe Niederschläge, überwiegend als Schnee.
Temperaturminima +1 bis -5 Grad, wahrscheinlich in der Nacht zum
Mittwoch im Nordosten noch meist frostfrei.
Am Donnerstag wahrscheinlich im Nordosten und Südosten etwas
Niederschlag, teils als Schnee, teils als Regen mit örtlicher
Glatteisgefahr. Nur selten Wolkenlücken. Höchstwerte bei schwachem
Ostwind -2 bis +4 Grad. In der Nacht zum Freitag im Süden und
Südosten und im Südwesten aufkommend etwas Schneefall, örtlich auch
etwas gefrierender Regen. Ansonsten meist hochnebelartig bedeckt.
Tiefsttemperaturen 0 bis -6 Grad, nur in Küstennähe noch frostfrei.


Trendprognose für Deutschland, von Freitag, 11.12.2020 bis Sonntag,
13.12.2020,
Am Freitag wenig Wetteränderung, am Samstag von Südwesten
aufkommender Niederschlag, anfangs als Schnee oder gefrierender Regen
mit örtlichem Glatteis, in Regen übergehend. Am Sonntag
wahrscheinlich auf den gesamten Westen übergreifend. Ansonsten eher
Andauer des überwiegend neblig-trüben Wetters. Temperaturen insgesamt
wenig geändert, lediglich im Westen leichte Milderung möglich.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Thomas Schumann

Advertisements