Advertisements

Wetterlage

02-12-2020 18:10

Die nach Deutschland eingeflossene feucht kalte Luftmasse gelangt heute unter leichten Hochdruckeinfluss. Donnerstagfrüh erreicht ein schwacher Tiefausläufer den Westen und Nordwesten Deutschlands. FROST/GLÄTTE:In der Nacht zum Donnerstag und bis in den Donnerstagvormittag hinein mit Ausnahme des Nordwestens und des westdeutschen Tieflandes erneut verbreitet leichter bis mäßiger Frost zwischen 0 und -7 Grad, mit streckenweiser Glätte, im westlichen Bergland teils durch gefrierenden Sprühregen, teils durch etwas Schnee.Am Donnerstag im Südosten und im östlichen Mittelgebirgsraum örtlich Dauerfrost und Glätte.SCHNEE:Am östlichen Alpenrand in der Nacht zum Donnerstag und Donnerstagfrüh leichter Schneefall mit geringen Neuschneemengen nicht ausgeschlossen.NEBEL:In der Nacht zum Donnerstag und bis in den Donnerstagvormittag hinein vornehmlich im Mittelgebirgsraum und im Süden gebietsweise Nebel, teils mit Sichtweiten unter 150 m.WIND:Anfangs in Kammlagen des Erzgebirges Böen Bft 8.Ab Donnerstagfrüh auf den Nordseeinseln und später auch in den Gipfellagen der nördlichen und westlichen Mittelgebirge frischer Südwind mit steifen Böen um 60 km/h (Bft 7), auf Berggipfeln stürmische Böen Bft 8.

Advertisements