Advertisements

Wetterlage

27-10-2020 18:10

Nach nur kurzem Zwischenhocheinfluss erreicht bereits in der ersten Nachthälfte der Ausläufer eines Randtiefs über der Nordsee den Westen Deutschlands. Er überquert den Vorhersageraum bis Mittwochmittag ostwärts und lenkt einen Schwall erwärmter Meeresluft aus subpolaren Breiten heran. WIND/STURM:In der Nacht zum Mittwoch in den Mittelgebirgen noch etwas zunehmender Wind. Mit Ausnahme der ostbayerischen Mittelgebirge und der Alpen in den Kamm- und Gipfellagen dann stürmische Böen oder Sturmböen 8-9 Bft, auf exponierten Gipfeln (Brocken) schwere Sturmböen bis orkanartige Böen (10 bis 11 Bft) aus Südwest bis Süd.An den Küsten steife bis stürmische Böen 7-8 Bft, im Nordseeumfeld vorübergehend Sturmböen 9 Bft, zunächst aus Süd, mit Durchgang des Tiefausläufers auf Südwest drehend, morgens rasch abnehmend.Im Westen, Nordwesten sowie in den mittleren Landesteilen bei Durchgang des Tiefausläufers auch in den Niederungen vorübergehend auffrischender Südwestwind mit einzelnen steifen Böen 7 Bft.Am Mittwoch nach vorübergehender Abnahme im Tagesverlauf im Westen, Nordwesten und in den mittleren Landesteilen wieder auffrischender Südwestwind mit steifen Böen in freien Lagen bzw. in Schauernähe, im Nordseeumfeld auch stürmische Böen. In den Kamm- und Gipfellagen einiger Mittelgebirge stürmische Böen, auf exponierten Gipfeln Sturmböen.GEWITTER:Am Mittwoch am späten Nachmittag und Abend im Nordwesten mit geringer Wahrscheinlichkeit einzelne Gewitter mit stürmischen Böen.NEBEL:In der Nacht zum Mittwoch im Südosten bei größeren Auflockerungen gebietsweise Nebel mit lokalen Sichtweiten unter 150 m.FROST:In der Nacht zum Mittwoch im Südosten gebietsweise leichter Frost bis -2 Grad.

Advertisements